Unterkunft anfragen





Unterkunft buchen


Sie befinden sich hier: Freizeit › Kunst & Kultur › Krampusbrauch

Krampusbrauch im Ötztal

Höllisches Treiben mit großer Tradition

Seit vielen Jahren ist das Krampustreiben hier bei uns im Ötztal Brauch. Als Begleiter des Hl. Nikolaus spielen die dunklen Gefährten eine sehr wichtige Rolle. Auch der Knecht Ruprecht darf natürlich auch bei unserem Nikolaus nicht fehlen.

Die zahlreichen Tuiflgruppen im Ötztal bemühen sich jedes Jahr, höllische Shows zu veranstalten und bereiten sich bereits im Frühjahr wieder auf das teuflische Treiben vor. Von den Ötztaler Feuerteufeln bis hin zu den Haiminger Krampussen gibt es viele verschiedene Gruppen, die die Zuschauer jedes Jahr aufs neue Begeistern.

Masken und Gewänder

Der Brauch des Krampustreibens spielt inzwischen eine Große Rolle für das Ötztal. Die aufwendig gemachten Gewänder und Masken werden jedes Jahr imposanter und an Effekten und Ausrüstung wird nicht gespart.

Ausgerüstet mit Schaf- und Ziegenfellen, aufwendig geschnitzten Masken und Kuhglocken ziehen die Krampusse auf ihren Wägen durch die Dörfer. Anschließend findet meistens noch eine erstaunlich inszenierte Show statt.

Mit einem Roßschwanz oder einer Rute wollen die Krampusse den Kindern und Erwachsenen ein wenig Angst machen, damit sie wieder ein bisschen braver werden. Denn dafür gibt es sie ja schließlich auch, unsere Ötztaler Krampusse.