Der Blog rund um das Ötztal - Geschichten, Neuigkeiten, Menschen,...

30. Ötztaler Radmarathon

30. Ötztaler Radmarathon

Bei Kaiserwetter ging der 30. Ötztaler Radmarathon über die Bühne. Über 4000 Teilnehmer nahmen bei unglaublicher Kulisse den Mythos Ötztaler Radmarathon in Angriff. Vor allem das Traumwetter (am Vortag wäre an ein Rennen nicht zu denken gewesen) spielte den Veranstaltern voll in die Karten.
Zum Renngeschehen:

Der Startschuss erfolgte um 6:45 in Sölden, wo ca. 7 Stunden später dann auch der Sieger unter tosendem Applaus empfangen werden sollte. Entgegen den Erwartungen gab es zur Freude Aller nach 10-jähriger Pause wieder einen Heimsieg. Der erst 22-jährige Telfser Stefan Kirchmair, der für das Team Radland Tyrol an den Start ging, fuhr in einer Solofahrt ab dem Jaufenpass allen auf und davon und siegte schließlich in 7:06. Bei den Damen triumphierte zum 3. Mal in Folge die Belgierin Edith van den Brande. Den von ihr gehaltenen Streckenrekord verfehlte sie jedoch um knappe 3 Minuten, was der unglaublichen Stimmung im Zielraum keinen Abbruch tat.

Respekt und Gratulation gilt allen Finishern, aber auch dem gesamten Veranstaltungsteam rund um OK-Chef Ernst Lorenzi. Ein großer Dank gilt den unzähligen freiwilligen Helfern entlang der Strecke und im Zielbereich; erst sie haben dieses Top-Event ermöglicht.

zu den Ergebnissen und Ranglisten

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben