Der Blog rund um das Ötztal - Geschichten, Neuigkeiten, Menschen,...

Der Stuibenfall – das Element Wasser als Gigant

Der Stuibenfall – das Element Wasser als Gigant

Der Stuibenfall – das Element Wasser als Gigant

Wasser – prickelnd, erfrischend, belebend, beruhigend: eine Wohltat für Leib und Seele
Wasser – tosend, reißend: eine tödliche Gefahr
Wasser – in einem imposanten Schauspiel zu Tal stürzend: Respekt vor der Natur

Trotz Hochwasseralarm und bereits leicht herbstlichen Temperaturen strömten zahlreiche Besucher ins mittlere Ötztal nach Umhausen zum allseits bekannten gewaltigen „Wasserstauber“ (Name!) und seinem ihm zu Füßen liegenden Kompaktangebot an Activities.

Den offiziellen Auftakt zum „Stuibenfallfest“ am vergangenen Sonntag bildetete ein Frühschoppenkonzert der Musikkapelle Umhausen am Bischofsplatz.
Anschließend gab es zu Live Musik kulinarische Köstlichkeiten und regionale Schmankerln
heimischer Wirte in fünf verschiedenen Raststätten.
Etwa 200 Ziachkiachlan waren im Nu verspeist! Ein Tabalugaprgramm für unsere Kids durfte natürlich nicht fehlen.
Abgerundet wurde dieses Fest mit einer Diashow über das Ötztal im „Ötzi-Dorf“ bei beleuchtetem
Wasserfall – ja, der hat es in sich, der höchste Tirols:

Über insgesamt 159 Meter und zwei Steilstufen stürzt der „Horlachbach“ ins Tal, meterhoch
ragen die Wasserfahnen in den Himmel.
Auf einem urigen und leicht begehbaren Steig geht es rechts neben den Fällen über Wurzeln und Steintreppen nach oben. Davon zweigen fünf spektakulär angelegte Aussichtsplattformen ab, auf denen man hautnah die geballte Kraft des tosenden Wassers spürt.

„Stell dich vorne hin, breite deine Arme aus, schließe die Augen und es überkommt dich ein Feeling wie Leo und Kate in Titanic!“ (Aber Gottseidank kein Eisberg in Sicht)

Auf einer fixierten Hängebrücke im oberen Bereich quert man das Naturschauspiel, erlebt fantastische Blicke in die Tiefe und gelangt zur höchsten Plattform, welche in schwindelerregender
Höhe das Wandererlebnis in seiner Einzigartigkeit abrundet.

Der Stuibenfall ist auch ein Highlight für alle Klettersportler. Links und direkt neben den Wassermassen zieht ein familienfreundlicher Klettersteig steil bergwärts. Erstklassig abgesichert und im unteren bis mittleren Schwierigkeitsbereich ein einzigartiges Erlebnis für die gesamte familiy. Auf einer Länge von etwa 450 Metern wird das Klettern auch Kindern ab 10 Jahren ermöglicht. Wagemutige queren den Wasserfall auf beinahe unsichtbaren Drahtseilen direkt vor der natürlichen Steinbrücke.

Der Badesee Umhausen (reines Quellwasser mit Härtegrad 0) bietet mit großzügig angelegten Liegeflächen eine herrliche Atmosphäre zum Entspannen. Viel Abwechslung finden Sportbegeisterte bei Beachvolleyball, Tennis oder Tischtennis.

Wassertreten, Armbäder oder Trinkbrunnen – frei nach den Regeln von Dr. Kneipp:
Eiskaltes, reines Quellwasser lässt die Lebensgeister wieder erwachen und bringt den Kreislauf in Schwung.
Eine anschließende Wanderung entlang des „Waalweges“ (ausgezeichnet mit dem Gütesiegel als Weg der Sinne) Richtung Stuibenfall gilt als Energietanker und schafft Wohlbefinden.

„Ötzi“ und seine Zeit – ein Familienabenteuer:

Das „Ötzi-Dorf“, den archäologischen Freilichtpark, erleben und eintauchen in eine Welt vor 5000 Jahren – eine Zeitreise zu den Menschen in der Steinzeit. Zu sehen sind prähistorische Bauanlagen, Jagd- und Arbeitsgeräte (alle Haustierrassen), die das Leben, Wohnen und Wirtschaften jungsteinzeitlicher Bewohner vermitteln.

….. und hinter einem Regenbogen stuibte der Stuiben.......

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben