Der Blog rund um das Ötztal - Geschichten, Neuigkeiten, Menschen,...

Die “goldene Jahreszeit” im Ötztal

Die “goldene Jahreszeit” im Ötztal

Wandern im Herbst ist das Urlaubsmotiv schlecht hin, deshalb möchten viele Wanderer die letzten schönen Tage vor dem Winter zum Wandern nutzen.

Die Blätter Färben sich in verschiedenen Farben und die Luft wird klar - der Herbst ist ins Ötztal eingekehrt. Für viele Wanderer gilt der Herbst als die schönste Wanderzeit des Jahres. Und das zurecht. Während in der Früh noch leicht der Nebel im Tal liegt, geht oben am Berg schon die Sonne auf.

Auch die Bewegung fällt den Wanderern durch diese angenehme Temperatur viel leichter. Die warmen Sonnenstrahlen sind für ein Auftanken vor dem Winter sehr willkommen.

1 Antwort

  1. Hallo, das Ötztal ist eine einmalige tolle Gegend. Mit der Premiumcard kann man sich durchs ganze Tal hoch und runter perfekt zu seinen Zielen und zurück bringen lassen, jede Menge Eintritte sind inklusive. ABER: Wanderer meidet großräumig Sölden insbesondere die erschlossene Seite. Wanderer sind hier Urlauber dritter Klasse! 95% aller Wanderwege sind für die Biker freigegeben. Wo 2 Wanderer nur schwer aneinander vorbeikommen, kommen auch Biker lang. Und da der Biker seinen Spaß verliert, wenn er bremst, muss sich der Wanderer retten, um zu überleben. Wandern mit Kinder geht gar nicht. Ganz nebenbei zerstört der Biker den Wanderweg, übrig bleibt eine ausgefahrene Piste. Wir kommen gerne wieder, wenn Biker und Wanderer jeder für sich seinen Spaß haben kann.
    Bis dahin. Servus

Einen Kommentar schreiben