Der Blog rund um das Ötztal - Geschichten, Neuigkeiten, Menschen,...

Ötztaler Klettercamp 2011 – ein voller Erfolg!

Ötztaler Klettercamp 2011 – ein voller Erfolg!

Dass das Klettern im Ötztal eindeutig auf der Überholspur in Sachen Trendsportarten ist, beweist wieder einmal das perfekt organisierte Ötztaler Klettercamp 2011. Schon zum 3. Mal trommelte der Ötztal Tourismus - unter der Führung von Mag. Gstettner Gerhard - Kletterer quer durch ganz Europa zusammen und packte möglichst viel Klettererlebnisse in eine Woche.

Die Sportler wurden in 3 verschiedene Leistungsgruppen eingeteilt, um das gesamte Potential aus jedem Einzelnen herauszukitzeln. Unterstützt wurden die insgesamt 52 Teilnehmer (23 in der ersten Woche und 29 in der zweiten Woche) von Ötztaler Spitzenkletterern. Unter ihnen auch die beiden Aushängeschilder im Alpinklettern Hans Jörg Auer und David Lama. Schon nach wenigen Trainingseinheiten konnte man durch die gezielten Anweisungen der Coaches riesige Fortschritte erkennen. In Folge dessen ließen sich Kletterrouten bezwingen, von denen man vor dem Camp nur träumen durfte.

Einziger Wehrmutstropfen war das nicht-ideale Kletterwetter. Vor allem in der ersten Woche meinte es der Wettergott nicht gut mit den Teilnehmern, was sie aber keineswegs vom Klettern abhielt. So wich man in die riesige Kletterhalle nach Imst aus, welche den Teilnehmern nicht weniger zusagte.

Ein Highlight des Klettercamps war der Besuch des ADIDAS Rockstars in der AREA 47. Dies bot die einmalige Gelegenheit, sich ein paar Tricks von den Stars der internationalen Boulderszene live abzuschauen.

Vor allem der kostenlose Materialtest der Firmen Mammut und La Sportiva fand großen Zuspruch. So konnte jeder individuell die perfekte Kletterausrüstung finden. Hier gilt ein großer Dank an die beiden Firmen für die Bereitstellung des Materials und die perfekte Kooperation.

Nach der immensen Begeisterung, welche die Teilnehmer entgegenbrachten, hat sich die Frage, nach einer Wiederholung des Ötztaler Klettercamps im nächsten Jahr wohl erübrigt. Wir hoffen auch in Zukunft von derart coolen Events im Ötztal berichten zu können.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben