Der Blog rund um das Ötztal - Geschichten, Neuigkeiten, Menschen,...

Riesen-Erfolge aus unserer Sportecke

Riesen-Erfolge aus unserer Sportecke

Und abermals dürfen wir von sensationellen Erfolgen Ötztaler Sportler berichten. Diesmal aus zwei verschiedenen Sportarten: zum Einen vom Bouldern im Klettersport und zum Anderen vom 24-H-Mountainbiken aus dem Radsport. Aber alles der Reihe nach.

Ennemoser krönt sich zum österreichischen Meister!
Lukas Ennemoser holte in Zwettl / NÖ schon ein bisschen überraschend den österreichischen Staatsmeistertitel im Bouldern. In einem extrem spannenden Finale setzten sich Lukas und der Lokalmatador und amtierende Weltcupgesamtsieger Kilian Fischhuber von der übrigen Konkurrenz klar ab und lieferten einen wahren Schlagabtausch bis zum letzten und entscheidenden Boulder. Mit nur einem Versuch weniger setzte sich der 22-Jährige Ötztaler in einem Herzschlagfinale knapp durch und konnte sich so über den ersten Staatsmeistertitel in seiner noch jungen Karriere freuen.

Nach einigen Topleistungen im Weltcup (3. Platz in Wien) überstahlt dieser Erfolg nun jedoch die übrigen Leistungen dieses Kletterjahres und ist somit der krönende Abschluss einer sehr erfolgreichen Saison. Nun geht es aber in den verdienten Kletter-Wettkampf-Urlaub. Es ist dennoch anzunehmen, dass Ennemoser weiterhin sehr oft beim Klettern - wenn auch am Fels - zu sehen sein wird, um sich in diesem Gebiet neuen Herausforderungen zu stellen.

2. Platz beim 24-H-Klassiker in Rom für Patric Grüner!
Platz 2 ist es geworden! Das Rennen, welches bei großer Hitze stattfand, war aber ein richtig hartes Stück Arbeit für Patric. Vor allem die Nacht machte ihn zu schaffen. Gegen 3 Uhr Früh wurde er von Knie- und Kopfschmerzen geplagt und stand kurz vor der Aufgabe. „Ohne meinen treuen Betreuern (Freundin Carina, Papa Stefan) wäre hier wohl Schluss gewesen für mich. Sie pushten mich jedoch und sprachen mir Mut zu!“ wusste Patric bei wem er sich am Meisten zu bedanken hatte.

So konnte er in den frühen Morgenstunden noch sensationell vom 6. auf den überragenden 2. Platz vorfahren und sich somit einen Podestplatz sichern. Auch für den Ötztaler Extremsportler ein krönender Abschluss einer überaus erfolgreichen Saison.

Das oetztal.at-Team freut sich immer wieder über solche Wahnsinnsleistungen berichten zu dürfen. Wir wünschen den beiden weiterhin viel Erfolg.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben