Sie befinden sich hier: Tourismus > Service > Neuigkeiten > 

HSV-Fussballprofis bereiteten sich im Ötztal auf die neue Bundesliga-Saison vor

Zum fünften Mal gastierten die Kicker des HSV in Längenfeld. Als Unterkunft für den 56 Personen umfassenden Tross mit Trainer Markus Gisdol diente erneut der AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld. Ideal für die Fußballprofis während ihres elftägigen Aufenthalts von 22. Juli bis 1. August: Die Trainingsplätze lagen direkt beim Hotel.

Das Ötztal weckte positive Erinnerungen bei den Verantwortlichen des hanseatischen Traditionsvereins. Bereits von 2007 bis 2010 hielten sie ihr alljährliches Traininscamp in Längenfeld ab. Nachdem die ursprünglich geplante Reise ins salzburgerische Leogang aufgrund des schlechten Platzzustandes kurzfristig abgesagt werden musste, stand mit Längenfeld eine ideale und vor allem bestens bekannte Alternative bereit.

„Wir fühlen uns hier pudelwohl. Der Trainingsplatz ist fußläufig vom Hotel zu erreichen, was uns ganz besonders wichtig war. Darüber hinaus bietet der AQUA DOME mit seiner Therme und den damit verbundenen Trainings- und Regenerationsmöglichkeiten ein perfektes Umfeld für unsere Vorbereitung auf die Bundesliga-Saison. Dazu kommen die unterschiedlichsten Lauf- und Radstrecken durch die überwältigende Natur des Ötztals und auch die feine Tiroler Küche hat es uns angetan“, so Frank Kaspari, Co-Trainer beim Hamburger Sportverein. Und Cheftrainer Markus Gisdol ergänzt: „Wir hatten optimale Bedingungen, es fehlte an nichts. Ich habe dem Verein empfohlen, das Camp hier für die nächsten Jahre zu fixieren.“

In der Höhenlage zur Spitze

Neben Spiel- und Konditionseinheiten am Platz nutzte das Team die Annehmlichkeiten ihres Basecamp im AQUA DOME. Ob topmodernes Fitnesscenter oder Regenerieren im Wellnessbereich mit den charakteristischen Schalenbecken: Auch der aktuelle Kader mit dem brasilianischen Nationalspieler Walace genoss die vielen Vorteile. „Es freut uns, dass wir den HSV wieder im Ötztal begrüßen können. Die Profis schätzen die Ruhe und die kurzen Wege, die wir ihnen bei uns bieten. Ich hoffe, die Höhenlage treibt die Mannschaft in der kommenden Saison zu neuen Spitzenleistungen an“, so Bärbel Frey, Geschäftsführerin des AQUA DOME, Tirol Therme Längenfeld.

Teambuilding in der AREA 47

In der AREA 47, Österreichs größtem Outdoor-Freizeitpark, wartete ein besonderes Abenteuer auf die Mannschaft. Die Profisportler begaben sich auf das Wildwasser der Ötztaler Ache. „Beim Rafting haben die HSV-Spieler gezeigt, dass sie als Team bestens funktionieren. Alle waren vollends begeistert“, so Chris Schnöller, Geschäftsführer der AREA 47.

Fest für Fans

Um die Anhänger für die kurzfristige Verlagerung der Saisonvorbereitung von Leogang nach Längenfeld zu entschädigen, legten sich sowohl der HSV als auch die Gastgebergemeinde ins Zeug. Während der Bundesligaverein einen kostenlosen Transferservice an zwei Terminen spendierte, lockte der AQUA DOME mit Ermäßigungen. Alle Fans, die ihrer Mannschaft ins Ötztal folgten, erhielten 50 Prozent Rabatt auf sämtliche Thermeneintritte. Knapp 400 HSV-Anhänger begleiteten das große Sommer-Trainingslager im Ötztal. Im Rahmen einer Fan-Party im AQUA DOME kamen die Fußball-Freunde ihren Stars ganz nah.

Großes Medienecho

Zusätzliche Nächtigungen durch den HSV und seine Fans sowie die breite Berichterstattung bedeuten positive Effekte für die Tourismusdestination Ötztal. „Hamburg zählt zu unseren wichtigsten Herkunftsmärkten. Der HSV ist eine wertvolle Marke, die großes Medieninteresse erzeugt. Davon profitieren wir“, meint Oliver Schwarz, Direktor von Ötztal Tourismus. Auch die Meldungen von der kurzfristigen Verlegung nach Längenfeld sieht er als wertvolles Pfand für die Zukunft. „Diese Geschichte hat Schlagzeilen gemacht und auch vielen Verantwortlichen der Topclubs vermittelt, dass wir im Ötztal über eine hervorragende Trainingsinfrastruktur verfügen“, betont Schwarz.'


Bildnachweis: AQUA DOME / Lukas Ennemoser